Home » Archiv Firmennews » Firmen-News Ausgabe 05_2017 » Tiefenbach erhält Auftrag für elektrohydraulische Steuerung für weltgrößten Schildausbau

Tiefenbach erhält Auftrag für elektrohydraulische Steuerung für weltgrößten Schildausbau

Tiefenbach Control Systems GmbH konnte erfolgreich die Ausschreibung zur Lieferung der elektro-hydraulischen Steuerung für den weltgrößten Schildausbau gewinnen. Tiefenbach ist dabei für die Entwicklung, Systemauslegung und die Lieferung der kompletten elektrohydraulischen Steuerung, sowie sämtlicher sicherheitsrelevanter Nebenventile verantwortlich. Der Auftrag des Schildherstellers ZMJ (Zhengzhou Coal Mining Machinery Group Co. Ltd.) hat dabei einen Wert von über 2,3 Mio. €.

Der Schildausbau mit einer Höhe von 8,80 m und einer Breite von 2,40m wird der höchste, jemals in der Welt gebaute Schildausbau sein und bei der Shenua-Group in China zum Einsatz kommen. Die geplante Gesamtlieferzeit, inklusive Transport, beläuft sich auf ca. 3 Monate. Diese sehr kurze Lieferzeit konnte in der Planung nur realisiert werden, da über 80% der verbauten Komponenten innerhalb der Knapheide-Unternehmensgruppe hergestellt und bearbeitet werden.

Mit der Auftragsvergabe setzen die ZMJ-Gruppe und Tiefenbach Ihre äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit der Vergangenheit fort. Im laufenden Jahr haben beide Unternehmen bereits 3 gemeinsame Großprojekte erfolgreich abgeschlossen und weltweit ausgeliefert.

Mit dem erteilten Auftrag baut Tiefenbach seine Position als Marktführer für Elektrohydraulik im größten Absatzmarkt Asien für Miningprodukte weiter aus. Darüber hinaus kann Tiefenbach erneut Maßstäbe bei der Lösung anspruchsvollster Herausforderungen setzen. Weltweit sind bereits über 120 Strebe mit der Technologie „Made in Bochum“ ausgerüstet.

Weitere Informationen:
Tiefenbach Control Systems GmbH
www.tibacon.com

Online_Abonnement