Home » Archiv Firmennews » Firmen-News Ausgabe 01_2017 » 6. Tag der Deutschen Wirtschaft in Taschkent – Engineering Dobersek präsentiert aktuelles Großprojekt

6. Tag der Deutschen Wirtschaft in Taschkent – Engineering Dobersek präsentiert aktuelles Großprojekt

Usbekistan, das bevölkerungsreichste Land Zentralasiens, spielt für die wirtschaftliche Entwicklung Zentralasiens eine Schlüsselrolle. Die Engineering Dobersek GmbH, führender Spezialist für die Planung, Konstruktion und Inbetriebnahme von schlüsselfertigen Anlagen und Anlagenkomponenten aus Mönchengladbach, engagiert sich bereits seit mehr als 20 Jahren unternehmerisch in dem Land an der Seidenstraße und verfügt dort über eine Niederlassung.

Beim 6. Tag der Deutschen Wirtschaft in Usbekistan, der in der Hauptstadt Taschkent stattfand, stellte Boschtjan Dobersek, Technischer Direktor des niederrheinischen Familienunternehmens, die Firma vor und präsentierte aktuelle Projekte, wie den Bau eines neuen Schmelzofens für Kupfer in der Stadt Almalyk, südöstlich von Taschkent. Dort werden Kupfer, Blei und Zink gefördert und teilweise auch verarbeitet – die Stadt gilt als usbekisches Zentrum der Metallurgie.

Organisiert wurde die Veranstaltung vom Deutschen Wirtschaftsklub in Usbekistan und der Delegation der deutschen Wirtschaft für Zentralasien in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer der Republik Usbekistan. Neben der Präsentation von Engineering Dobersek gab es weitere Erfahrungsberichte deutscher Unternehmen, Gespräche über Finanzierungsmöglichkeiten in den Bereichen Investition und Handel sowie die Gelegenheit, mit eingeladenen Vertretern usbekischer Firmen und Organisationen zu sprechen. Der Wirtschaftstag klang mit einem Oktoberfest aus. Unter den zahlreichen Gästen der Konferenz war auch Neithart Höfer-Wissing, der Botschafter Deutschlands in Usbekistan.

Usbekistan verfügt dank seiner zentralen Lage im Herzen des asiatischen Kontinents über gute Voraussetzungen, um sich zu einem regionalen Wirtschaftszentrum und Verkehrsknotenpunkt zu entwickeln. In Usbekistan fungieren 112 Gemeinschaftsbetriebe, die unter Beteiligung deutscher Investoren gegründet worden sind. Als größte Herausforderungen gelten die Erhöhung der Attraktivität für internationale Investoren trotz starker Regulierung durch den Staat und die Diversifizierung der Wirtschaft zur Verringerung der Rohstoffabhängigkeit.

Die Engineering Dobersek GmbH ist führender Spezialist für die Planung, Konstruktion und Inbetriebnahme von schlüsselfertigen Anlagen und Anlagenkomponenten in den Bereichen Bergbau und Metallurgie, Wasseraufbereitung, Energie- und Umwelttechnik sowie Chemie- und Sonderanlagenbau. Das im Jahr 1983 gegründete Familienunternehmen beschäftigt in der Firmenzentrale in Mönchengladbach 240 Mitarbeiter. Das Unternehmen arbeitet mit Kooperationspartnern u. a. in Russland, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kasachstan, Mazedonien, Serbien, im Kosovo, in der Ukraine und in Usbekistan zusammen.

Weitere Informationen:
Engineering DOBERSEK GmbH
www.dobersek.com

Online_Abonnement