Home » Archiv Firmennews » Firmen-News 2021 » Firmen-News Ausgabe 03_2021 » Ein moderner Klassiker: Robuste und wartungsfreie Energieführungsketten aus Stahl

Ein moderner Klassiker: Robuste und wartungsfreie Energieführungsketten aus Stahl

Die TSUBAKI KABELSCHLEPP GmbH, Wenden-Gerlingen, bietet mit der STEEL LINE Energieführungsketten aus Stahl für extreme Beanspruchungen. Die hohe Anwendungserfahrung und Auslegungskompetenz der Experten garantieren, dass der Einsatz auch und gerade in besonders „harten Fällen“ ein Erfolg wird. Die bewährten Energieführungen werden stetig weiterentwickelt und erschließen sich auch weiterhin neue Einsatzbereiche.

Bild 1. Mit ihrer hohen Belastbarkeit meistern Stahlketten extreme mechanische Beanspruchungen sowie Betriebsbedingungen mit heißen Spänen oder Funken und sehr hohen Dauertemperaturen. Quelle: TSUBAKI KABELSCHLEPP

Ganz neu bei TSUBAKI KABELSCHLEPP ist mit der TKSR ein besonders kompaktes Modell, das für den Einsatz in Hubarbeitsbühnen (Aerial Lifts) konzipiert ist. Ansonsten bewähren sich Stahlketten aber vor allem in den klassischen Anwendungsgebieten Schwermaschinenbau, Stahlwerktechnik, Bergbau oder Tiefbohrtechnik. Je nach Ausführung halten Stahlketten Temperaturbelastungen bzw. anwendungsabhängige Maximalwerte von kurzfristig bis zu 400 °C stand, in Edelstahlausführung kurzzeitig sogar bis 1.000 °C (Bild 1). Sie sind zudem chemikalien- sowie strahlenbeständig und überzeugen in Chemieanlagen an Handling-Robotern und Manipulatoren. Edelstahlketten, die TSBUAKI KABELSCHLEPP in drei verschiedenen Qualitäten anbietet, lassen sich im Umfeld von Säurebädern in galvanischen Betrieben, in Kraftwerkanwendungen oder anderen Einsatzbereichen mit radioaktiver Strahlung einsetzen. Auch in Offshore-Applikationen punkten die Stahlketten von TSUBAKI KABELSCHLEPP durch Seewasser- und UV-Resistenz.

Die STEEL LINE von TSUBAKI KABELSCHLEPP umfasst zahlreiche Stahlketten in unterschiedlichen Größen und Konfigurationen, passend dazu ist ein umfangreiches Zubehörsortiment verfügbar. Aus jahrzehntelangem Produkt- und Anwendungs-Know-how resultiert ein differenziertes, auf die jeweiligen Betriebs- und Umgebungsbedingungen abgestimmtes Angebotsspektrum mit entsprechenden konstruktiven Details. So konzipiert KABELSCHLEPP die Kettenbänder mit Kettenlaschen in unterschiedlichen Geometrien, darunter ein offenes Anschlagsystem mit selbstreinigendem Effekt, um verschmutzungsbedingten Verschleiß zu minimieren und möglichst lange Standzeiten zu realisieren. Dieses Ziel verfolgt auch die Wartungs- und Schmiermittelfreiheit der Stahlketten. Sämtliche Produkte der STEEL LINE müssen nicht geschmiert werden und sind daher wartungsfrei.

Ganz unkompliziert können die Stahlketten dann über viele Jahrzehnte laufen – TSBUAKI KABELSCHLEPP sind Fälle bekannt, bei denen die Energieführung schon seit über 50 Jahren im Einsatz ist. Sobald das Ende der Lebenszeit erreicht ist, brechen die Vorteile einer Stahlkette jedoch nicht ab – denn Energieführungen aus diesem Werkstoff können am Ende ihrer Lebenszeit bis zu 100 % recycelt werden. Das schont Ressourcen und schützt die Umwelt. Der Einsatz einer Tonne Stahl im Recycling spart CO2-Emissionen in gleicher Höhe und vermeidet den Abbau von 1,5 t Eisenerz.

Weitere Informationen:
TSUBAKI KABELSCHLEPP GmbH
www.kabelschlepp.de

Online_Abonnement