Home » Archiv Firmennews » Firmen-News Ausgabe 04_2017 » „Entscheider sehen oft nicht die langfristigen Einsparungen“
Fig. 1. The Flexco XP mechanical fasteners are suitable for solid woven and PVC conveyor belts up to a strength of 3,500 kN/m. // Bild 1. Die mechanischen Verbinder Flexco XP eignen sich für Transportbänder aus gewebtem PVG/PVC bis zu einer Festigkeit von 3.500 kN/m. Photo/Foto: Flexco

„Entscheider sehen oft nicht die langfristigen Einsparungen“

Interview mit Philippe Rosenfelder, Sales Manager bei der Flexco Europe GmbH, Rosenfeld.

Herr Rosenfelder, welchen Stellenwert nimmt die Bergbauindustrie bei Flexco ein und welche Herausforderungen gilt es in dieser Branche zu meistern?

Wir sind ein international führender Anbieter von mechanischen Verbindungssystemen für leichte und schwere Transportbänder. Unsere Lösungen kommen in völlig unterschiedlichen Branchen zum Einsatz. Innerhalb der schweren Anwendungen nimmt die Bergbauindustrie einen hohen Stellenwert ein. Wir sehen in dieser Industrie ein großes Potential, uns ständig weiterzuentwickeln. Denn die Bedingungen, insbesondere im Untertagebergbau, sind für Mensch und Maschine oft sehr hart. Es kann kalt wie in der Arktis oder heiß wie in der Wüste sein. Betreiber von Förderbandanlagen müssen in dieser extremen Umgebung nicht nur ihre Prozesse verbessern, sondern auch Wartungs- und Reparaturarbeiten erheblich vereinfachen können. Denn in diesem Umfeld kann der Ausfall einer Maschine kritische Folgen haben. Bei den Endkunden schrecken jedoch viele Entscheider davor zurück, in Lösungen zu investieren, mit denen sie ihre Anlagen wirtschaftlicher betreiben können. Sie haben dann oft nur die Kosten im Blick, sehen aber nicht die langfristigen Einsparungen. Für uns ist es eine Herausforderung, Betreiber davon zu überzeugen, dass sie mit unseren Systemen nachhaltig profitabler arbeiten können.

Wie stellen Sie mit Ihren mechanischen Verbindern sicher, dass in Bergwerken Wartungs- und Reparaturarbeiten an den Bandförderanlagen schnell und stets mit der gleichen Qualität erfolgen? Welche Rolle spielt das Vulkanisieren?

Das Vulkanisieren ist ein sehr effektives Verfahren. Dabei lässt sich „kaltes“ und „heißes“ Vulkanisieren unterscheiden. Die heiße Variante bietet eine sehr hohe Zugfestigkeit der Verbindung. Das Problem ist jedoch, dass die Bearbeitung viele Stunden dauern kann. Dazu müssen die Bandenden vorbereitet und speziell behandelt werden. Ältere und abgenutzte Bänder lassen sich manchmal gar nicht mehr fügen. Zudem sind die für die Bearbeitung erforderlichen Werkzeuge schwer zu handhaben. Mit unseren mechanischen Verbindern erreichen wir ebenfalls eine hohe Zugfestigkeit. Dabei gilt es, die zu der Anlage und dem Förderband passenden Systeme zu wählen und diese korrekt zu installieren. Unsere Lösungen halten dann viel länger als viele denken. Manche Betreiber meinen immer noch, mechanische Verbinder sind nur provisorisch, und sobald die Anlage stillsteht, vulkanisieren die Servicetechniker die Bandenden. Sie unterschätzen die Qualität, die wir mit unseren Lösungen bieten können. Ein großer Vorteil ist auch die Zeitersparnis. Unsere Verbinder lassen sich je nach Bandtypen und -breiten sehr schnell installieren. Das ist ein großer Vorteil. Um die Endkunden weltweit optimal beraten und unterstützen zu können, arbeiten wir mit Distributoren vor Ort zusammen.

Welche Anforderungen stellt die Branche heute an Transportbandverbindungen und wie reagiert Flexco darauf?

Störungen und Maschinenstillstände an Bandförderanlagen führen häufig zu langen Ausfallzeiten. Produktion und Lieferung können vollständig zum Erliegen kommen. Für viele Betreiber in der Bergbauindustrie kann das mit Blick auf den internationalen Wettbewerb teuer werden. Sind Transportbänder beschädigt, ist für die Instandsetzung meist Servicepersonal erforderlich, das nicht immer schnell vor Ort ist. Das zeigt, wie wichtig eine sichere, leicht zu installierende Verbindung mit einer hohen Zugfestigkeit ist. Wir haben mit unserer neuen Baureihe XP mechanische Verbinder entwickelt, die in der Bergbauindustrie diese schwierige Herausforderung lösen und ungeplante Ausfälle an Bandförderanlagen verhindern. (Bild 1)

Was zeichnet diese neue Baureihe aus und wie profitieren Ihre Anwender konkret davon?

Die XP-Verbinder weisen eine sehr hohe Zugfestigkeit von bis zu 3.500 kN/m auf. Die Baureihe eignet sich sowohl für Transportbänder aus PVC als auch für PVG-Gewebefördergurte, die häufiger zum Einsatz kommen. Service-Mitarbeiter können die XP-Verbinder bei diesen schwierigen Bedingungen ganz einfach installieren. Für die Montage verwendet man ein manuelles oder hydraulisches Gerät. Hydraulisch lassen sich die Verbindungen mit konstant hohem Druck und Belastung auf der Bandseite herstellen. Auf der Ugol Rossii & Mining im russischen Novokuznetsk, sowie bei Kunden vor Ort haben wir den Besuchern unseren neuen Verbinder live präsentiert.

Was war der Auslöser für Ihre neue Entwicklung – kommen die Betreiber immer direkt auf Sie zu?

Wir erwarten nicht, dass die Betreiber mit konkreten Anforderungen und Bedürfnissen auf uns zukommen. Wir gehen auf die Kunden zu. Dazu ist unser Außendienst permanent mit ihnen in Kontakt. Als international führender Anbieter von mechanischen Verbindungssystemen, versuchen wir, die Ansprüche der Anwender zu erfüllen. Mit der Entwicklung des XP-Verbinders konnten wir eine neue Lösung anbieten.

Welche Bedeutung haben für Sie Messen wie die Ugol Rossii & Mining und welche Erwartungen haben Sie?

In Russland ist die Ugol Rossii & Mining für uns die wichtigste Messe in dieser Branche. Viele unserer Kunden kommen als Besucher. Für uns dient die Ugol zur Kontaktpflege. Wir lernen aber auch potentielle Kunden kennen und können zusätzliche Marktanteile generieren. In Gesprächen berichten die Anwender von ihren Herausforderungen und wir können entsprechende Lösungen anbieten. Im russischen Novokuznetsk war die Flexco-Mannschaft aus der Forschung vor Ort, um Markttrends und Entwicklungen zu analysieren. Messen wie die Ugol und der permanente Austausch mit den Anwendern helfen uns, die besten Lösungen für unsere Kunden zu bieten und zukunftsorientiert entwickeln zu können.

Further information/Weitere Informationen:
Flexco Europe GmbH
www.flexco.com

Online_Abonnement